PolyWorks 2017 - Was gibt es Neues?

PolyWorks 2017 beinhaltet einen neuen, ergebnisorientierten Arbeitsablauf – eine wichtige Innovation für alle PolyWorks Anwender mit portablen Messgeräten oder CNC-KMGs, die große Projekte mit vielen geometrischen Prüfmerkmalen mit Kollegen, Kunden und Lieferanden teilen möchten. Die neue PolyWorks Version bietet außerdem umfangreiche Neuerungen für Messaufgaben mit großem Messvolumen und einen einzigartigen Ansatz der Echtzeitkollisionskontrolle für CNC-Koordinatenmessgeräte.

Hier finden Sie die Highlights der neuen PolyWorks Version 2017 kompakt zusammengestellt. PolyWorks 2017 ist seit Mitte Juni auf deutsch verfügbar.

Messergebnisse effizient kommunizieren und prüfen

Mit dem neuen dimensionalen, ergebnisorientierten Ansatz in PolyWorks 2017 ist das PolyWorks|Inspector™ Projekt selbst der Messbericht in 3D! Bediener von mobilen Messgeräten und von CNC-Koordinatenmessgeräten sind nun in der Lage, Messergebnisse direkt in 3D auszutauschen. Mit Hilfe von dynamischen Navigationsinstrumenten können die Ergebnisse von Gutachtern kontextbezogen analysiert werden, was die Produktivität bedeutend steigert.

Dank der leistungsstarken „Liste Prüfmerkmale“ können komplexe Inspektionsprojekte mit hunderten von dimensionalen Messgrößen und Form- und Lagetoleranzen leicht in kleine logische Gruppen, sogenannte Prüfmerkmalsansichten, unterteilt werden. Dabei beziehen sich Prüfmerkmale immer auf eine bestimmte Ausrichtung und ein bestimmtes Koordinatensystem. Die Liste Prüfmerkmale ermöglicht es dem Anwender außerdem:

  • Auf eine globale Liste von Prüfmerkmalen zuzugreifen, die sich nach Prüfnummer sortieren lässt. Die Prüfmerkmalsliste ist daher das ideale Werkzeug für die Erstellung von Erstmusterprüfberichten.
  • Prüfmerkmale zu suchen, zu sortieren und zu filtern, um problematische Ergebnisse hervorzuheben.
  • Prüfmerkmalsansichten automatisch in 3D aus der gewünschten Perspektive darzustellen.
  • Formatierte Berichte automatisch zu erstellen, wobei jedes Prüfmerkmal in einer bestimmten Ausrichtung und in einem bestimmten Koordinatensystem dokumentiert wird.
  • Prüfmerkmale mit der angegebenen Ausrichtung und dem angegebenen Koordinatensystem zu exportieren.

 

Mobile Messtechnik

PolyWorks 2017 erfüllt die Anforderungen, die an anspruchsvolle Messaufgaben beim Messen von großvolumigen Bauteilen gestellt werden. Große Inspektionsprojekte wie sie in der Luftfahrt, beim Schiffsbau und bei Energieerzeugern üblich sind, können nun leichter durchgeführt werden.

Eine leistungsstarke Datenausrichtung für große Strukturen

 

 

 

 

 

  • Richten Sie Punkte an den geometrischen Eigenschaften (Mittelpunkte, Achsen oder Oberflächen) der zugeordneten Objekte aus.
  • Ordnen Sie den gemessenen Wert eines Objektes bequem dem Soll-Wert desselben oder eines anderen Objektes zu.
  • Stellen Sie für jedes der zugeordneten Regelgeometrienpaare die Ausrichtungsrichtung, die Gewichtung und die Berechnung des Skalierungsfaktors ein.

 

Gleichzeitige Anbindung von mehreren Lasertrackern

  • Definieren und konfigurieren Sie eine Liste von Trackern.
  • Verbinden Sie sich mit mehreren Lasertrackern gleichzeitig und wählen Sie einen aktiven Tracker zur Messung von Objekten aus.
  • Wechseln Sie bei mehreren verbundenen Lasertrackern unverzögert den aktiven Tracker.
  • Regeln Sie den Zusammenbau von Baugruppen mit Hilfe von Echtzeitmessungen mit allen verbundenen Lasertrackern, die parallel die gemessenen Reflektor-Positionen an die digitale Ausgabe leiten

Zusätzliche Flexibilität für Flächenmerkmale

• Tasten Sie ein Flächenmerkmal, bevor deren Soll-Komponente definiert ist und bevor das Bauteil auf das CAD ausgerichtet wurde.
• Tasten Sie Flächenmerkmale direkt mit Datenpunkten. Dadurch lässt sich bei der Aufnahme von tausenden von Datenpunkten die Leistungsfähigkeit erheblich steigern.

 

 

 

CNC-Koordinatenmesstechnik

Kollisionskontrolle in Echtzeit

Anwender, die CNC-KMG-Messabläufe generieren, können nun auf eine neue Funktionalität zugreifen, die potentielle Kollisionen der Sensorsysteme mit Bauteilen und Vorrichtungen erkennt und problematische Fahrwege im Messablauf-Editor und in der 3D-Ansicht darstellt.

Durch zwei große Innovationen hebt sich der Ansatz der Kollisionskontrolle in PolyWorks komplett von konkurrierenden KMG-Softwareprodukten ab:

  • Die Kollisionskontrolle wird während der Erstellung und Bearbeitung von Messabläufen in Echtzeit durchgeführt.
  • Dadurch können Anwender problematische Fahrwege sofort verbessern und Folgefehler vermeiden.
  • Die Kollisionskontrolle kann sowohl offline als auch online durchgeführt werden. Der Anwender wird auch dann vor möglichen Kollisionen gewarnt, wenn ein Messvorgang außerhalb des Messablauf-Editors gestartet wird. Üblicherweise steht diese Funktionalität in anderen Software-Lösungen nur Offline zur Verfügung.

Multi-KMG-Verwaltung

PolyWorks 2017 verwaltet effizient Multi-KMG-Einrichtungen, wie sie häufig in der Automobilindustrie verwendet werden:

  • Die Spiegeln-Funktionalität erlaubt es dem Anwender, ausgehend von einem Messablauf der linken Seite, automatisch einen rechten Messablauf zu generieren. Dies halbiert die Zeit, die zur Vorbereitung der Inspektion eines Gesamtfahrzeugs im Zusammenbau benötigt wird.
  • Es können Synchronisationsvorgänge in einen Messablauf eingefügt werden, um die Komponenten von gemessenen Objekten zwischen PolyWorks|Inspector™ Sitzungen auf mehreren Computern zu teilen. Dadurch ist der Anwender in der Lage, für die Ausrichtung des Bauteils zum CAD, Merkmale der linken und der rechten Seite zu verwenden.

 

 

 

PolyWorks® - die universelle3 Softwareplattform für 3D-Messtechnik
für Smart Manufacturing und Industrie 4.0

 

Universelle Plattform für Koordinatenmessgeräte

Schnittstelle zu allen 3D-Messgeräten

 

Universeller Arbeitsablauf

Durchführung aller Inspektionsaufgaben anhand eines gemeinsamen Arbeitsablaufs

 

Universelle Inspektionsprojekte

Verwenden Sie das gleiche Inspektionsprojekt mit jedem 3D-Messgerät

 

Schulung: Neue Funktionen in PolyWorks

Zur neuen Version bieten wir kompakte Gruppenschulungen zu neuen Funktionalitäten und Erweiterungen an. Wir bringen Sie auf den neusten Stand und zeigen, wie Sie PolyWorks optimal nutzen. Weitere Informationen finden Sie bei unseren Schulungsterminen:

Systemvoraussetzungen von PolyWorks 2017 Systemvoraussetzungen und unterstützte Datenformate der PolyWorks Version 2017 Download / 558.8 KB